Künstliche Intelligenz zieht ins Büro ein. / Illustration: DALL-E

Wenn Kollege K.I. ins Büro einzieht

Der untenstehende Artikel stammt von einer Künstlichen Intelligenz (KI) namens ChatGPT, auf Englisch geschrieben. KI-Kollege Google Translate hat ins Deutsche übersetzt, Duden Mentor hat das Korrekturlesen übernommen. Autor Helmut Spudich analysiert die von ChatGPT geschrieben Vorhersagungen und fragt: Ist das der Anfang vom Ende der schreibenden Zukunft – oder ein Neuanfang?

Weiterlesen
Führung durch Präsenz: Queen Elizabeth II. bleibt dabei ungeschlagen

Führung durch die Kunst der Präsenz

Über 300.000 Glückwunschkarten hat Queen Elizabeth II. im Laufe ihrer Regentschaft an 100-jährige „Untertanen“ geschickt, über 900.000-mal hat sie Paaren zu deren „diamantenen“ (60.) Ehejubiläum gratuliert. In einem Amt ohne formale Macht hat sie gezeigt: Präsenz ist alles. Führungskräfte können davon lernen.

Weiterlesen
Quadcopter-Drohne mit Kamera im Flug / Foto: Josh Sorenson

Horch mal was da summt!

In Kriegen von Afghanistan bis Ukraine haben sich todbringende Drohnen einen schlechten Namen gemacht. Dabei können sie sich auch ganz zivil benehmen. Vom Hochzeitsvideo bis zur Überwachung ganzer Hafenanlagen werden Drohnen bald die Lüfte beherrschen.

Weiterlesen
Ein Haufen von Hundert-Dollar-Scheinen, die nicht echt sind.

Nur her mit der Marie!

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Geld und Vermögen sind ungleich verteilt, Steuerprogression und Umverteilung ändern dies nur teilweise. Was Besseres kann es daher geben, wenn reiche Menschen ihren Reichtum für gemeinnützige Zwecke verprassen wollen? Ösi-Milliardäre, bitte vordrängen.

Weiterlesen
Tochter-Vater Duo Sonja und Norbert Zimmermann: Bildung als zentrale Stiftungsaufgabe. / F: Berndorf Privatstiftung

„Kultur des Teilens“

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Aus der seinerzeitigen Privatisierung der Berndorf AG entstand eine Privatstiftung, die sich nachhaltig für schulische Initiativen einsetzt.

Weiterlesen
Jan Holze, Vorstand der Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt / Foto: spu

Ein „Kümmerer“ für 610.000 Vereine

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Damit sich Menschen freiwillig engagieren können sind viele Hürden zu überwinden, von bürokratischen Vorschriften und IT-Knowhow bis zum Geldauftreiben. In Deutschland greift ihnen eine staatliche Stiftung dabei unter die Arme.

Weiterlesen
Medienworkshop der NGO Academy der WU Wien

Geld verdienen mit sozialer Mission

Das Image der Arbeit im Bereich der sozialen Innovation ist geprägt von Unsicherheit und wenig Einkommen. Jetzt kommt dem Beruf „Weltverbesserer“ eine neue Bedeutung zu. Wie Weltverbesserer und ihre Ideen das Medienlicht der Welt erblicken dokumentiert das Podcast-Protokoll des Medienworkshops „It’s the media, stupid“ der NGO Academy der Wirtschaftsuni Wien.

„Making of“ des Workshops „It’s the media, stupid!“ an der NGO Acaddemy der WU Wien. Podcast von Zahra Hashimi und Katharina Wagner
Weiterlesen
Wanda Moser-Heindl hat vor über 20 Jahren die Unruhestiftung gegründet.

Die Marie der Unruhe-Stifterin

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Seit bald 20 Jahren steckt Wanda Moser-Heindl ihr Vermögen in Preisgelder für soziale Innovation, die „SozialMarie“. „Wenn wir privates Geld in die Hand nehmen, muss das zum Querdenken und Ausprobieren genutzt werden“, sagt die Gründerin der Unruhe-Privatstiftung.

Weiterlesen
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ steht auch in Braille auf dem Kunstwerk – für Martin Essl Inbegriff seines inklusiven Ansatzes. Foto: Zero Project

Aufstehen, auf den Jakobsweg gehen, neu erfinden

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Martin Essl machte vor 15 Jahren mit einem nobelpreisartigen Millionenpreis für Sozialprojekte von sich reden. Dann krachte sein Unternehmen und das Geld für die große Geste fehlte. Aus der Krise entstand ein inzwischen weltumspannendes Innovationsprojekt zur Umsetzung der UN-Konvention der Rechte von Menschen mit Behinderung.

Weiterlesen
Monika Kircher war bis Ende 2014 Vorstandsvorsitzende von Infineon. 2019 gründete sie mit Partnern die Kärntner Kulturstiftung. Foto: Ferdinand Neumüller

„Von Anfang an eine Gruppenanstrengung“  

Stiften für das Gute: Eine Standard-Serie zum Thema gemeinnützige Stifterinnen und Stifter. Diesmal: Manchmal springen gemeinnützige Stiftungen dort ein, wo Politik und Staat versagen. Darum gründete die frühere Infineon-Chefin Monika Kircher zusammen mit einigen Mitstiftern die Kärntner Kulturstiftung. Stärkere Förderung von Kunst und Kultur sollten nach dem Hypo-Alpe-Adria-Skandal dazu beitragen, „damit Kärnten nicht in die Depression stürzt“.

Weiterlesen